Schlagwort-Archive: Pesto

Roasted potatoes with chicken & pesto – healthy,quickly & delicious

oestoZutaten / ingredients

200gr Kartoffeln / Potatoes
150gr Gemüse / Vegetables ( onions, broccoli etc.)
100gr Hähnchenbrust / Chicken
1-2 EL Pesto Genovese / 1-2 spoons green pesto
Pfeffer / Pepper
Olivenöl / Olive oil
evtl. etwas Sahne / bit cream if you like

 

Kartoffeln schälen und würfeln, Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden, Cherrytomaten halbieren, das Fleisch unter kaltem Wasser waschen und würfeln. Sind die Kartoffeln vorgegart, geht es später umso schneller.
Clean the potatoes and onions, cut both into cubes and rings, cut the tomatoes into twice, wash the meat under cold water and cut it into small pieces too. If the potatoes already cooked, you can save time furthermore.

Die Kartoffelwürfel und Zwiebelringe mit dem Fleisch solange in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, bis das Fleisch gar ist. Sollten die Kartoffeln nicht vorgegart sein, diese zuerst anbraten und dann restliche Zutaten hinzufügen. Beides pfeffern aber nicht salzen, da das Pesto genug Geachmack abgibt. Die Cherrytomtaten hinzugeben und mit erwärmen. Den Herd ausstellen und je nach Geschmack 2-3 EL Pesto einrühren. Fertig !
Put the potatoes, onion rings and the meat in a pan with oliveoil and heat both until the meat is cooked. Aren’t the potatoes already cooked, heat them first and add the rest later. Give a bit pepper to it but don’t add salt because the pesto afterwards is salty enough. Give the tomatoes to it until they are warmed too. Turn of the heat and add 2-3 spoons of pesto. The meal can be served now.

Gibt man mit dem Pesto Sahne oder Frischkäse in die Pfanne, ergibt sich eine leckere Sauce. Alternativ kann man das ganze noch mit frischem Rucola und gehobeltem Parmesan servieren. Auch die Sorte des Pestos lässt sich variieren, es muss nicht zwingend grünes Genovese sein. Je nach Geschmack kann man auch das Gemüse verändern. Wie auf dem Titelbild zu sehen, habe ich noch Brokkoli hinzugefügt. Auch kalt schmeckt die Krtoffelpfanne als Kartoffelsalat sehr gut.Weitere passende Zutaten sind : Fetakäse, getrocknete Tomaten, Pinienkerne, Champignons, Speck anstatt Hähnchenbrust, rote Zwiebeln usw.
If you like to, add some cream or cream cheese to the pesto and you will have a creamy sauce as  result. Also a topping with parmesan cheese and fresh rucola is a delicious alternative. Try also other types of pesto, it doesn’t have to be the green one. Or change the vegetables or add some, I used also broccoli as you can see in the picture. Also as a cold version this meal is very good. You can also add : greek cheese, dried tomatoes, mushrooms, bacon instead of the meat, red onions and more.

pesto1

pesto2

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Fit&Food, Foodcorner, Mein Leben und ich, Uncategorized

Vorbereitungen immer noch im Gange :)

20120501-010613.jpg
So nun noch ein Post zu meinem Nudelsalat und Putenspießen.
Im Grunde können wir festhalten, das grünes Pesto momentan das “ Who is who “ in meiner kulinarischen Richtung ist. Für diesen Nudelsalat, der sich auch in meinem Kochbuch befindet, geht ihr wie folgt vor. Es ist echt easy ;)

Zuerst Nudeln eurer Wahl kochen und ca. 1-2 Minuten vor normaler Garzeit abgießen und unter kaltem Wasser abbrausen. Ich habe für meinen Salat für morgen 250g Muschelnudeln genommen.

20120501-010743.jpg

Ich handhabe es immer so, dass ich die abgekühlten Nudeln immer zurück in den Topf gebe und dort weiterverbreite – heisst weniger Abwasch ;) die Nudeln sind leider durch die Kälte nass und es hilft mit 1-2 geknüdelten Küchenpapieren ordentlich “ durchzuwischen „. Die halbwegs trockenen Nudeln mache ich dann mit etwas Pfeffer und Pesto an. Ich habe für meine große Schüssel 2 gut gehäufte TL Pesto benutzt. Die Menge hängt aber ganz vom Geschmack ab – die Sorte übrigens auch !

20120501-013748.jpg

Die marinierten Nudeln kann man nun beliebig “ aufpimpen „. Als geeignete Zutaten würde ich folgende wählen

* Rucola
* Blattsalat / Feldsalat
* Parmaschinken
* geräucherter Lachs
* Fleisch ( in Streifen oder Würfel )
* Chorizo Wurst
* Mozzarella
* Feta
* gehobelter Parmesan
* Pinienkerne
* getrocknete / Cherry / Strauch Tomaten
* Oliven
* gegrilltes/eingelegtes Gemüse ( Aubergine, Zucchini, Paprika … )
* frische Champignons

Für meine Spieße habe ich Puten-Minutensteaks besorgt. Es geht aber eigentlich mit jeder Art von rohem Fleisch, ich empfehle auch Hühnchen/Putenbrust, Schweinemedaillons oder auch Tofu !
Fleisch kalt abbrausen und auf Küchenpapier abtropfen lassen und trocken Tupfen.

20120501-011423.jpg
Das Fleisch evtl. in Streifen schneiden oder stückeln. Die Teile dann leicht wellig auf Holzspieße stecken. Wenn ihr vorhabt die Spieße sofort zu grillen oder zu braten, legt die Hölzer in Wasser ein, dann werden sie nicht schwarz ;)

20120501-011743.jpg

Dann nach belieben pfeffern und mit Pesto einreiben, ich empfehle einen Pinsel oder die Hände ;)
Extra salzen würde ich nicht, das Pesto bringt schon genug Würze mit.

20120501-013553.jpg

Alles darf bei mir noch eine Nacht lang gut vertuppert ruhen und durchziehen – ihr könnt alles aber auch direkt wegmampfen ;) wie mein Salat plus Brot ankommen und mir mein Geflügel schmeckt, poste ich dann morgen. Aber ich bin schon guter Dinge :D

20120501-013718.jpg

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foodcorner, Mein Leben und ich, Uncategorized

Das ultimative Hulkbrot

20120430-212049.jpg

Morgen ist der 1. Mai und es soll vor Abfahrt Richtung Wunderbar, ausgiebig gegrillt und genossen werden. Natürlich muss ich da auftrumpfen und für Philipps versammelte Männerschaft was Feines zaubern. Ich plante neben meinem Pesto Nudelsat, ganz passend, ein mediterranes Pestobrot zu backen. Ein Rezept zum umschreiben war schnell gefunden und ich machte mich ans Werk. Um es besonders gut zu machen gab ich etwas Lebensmittelfarbe mit indem Teig und übertrieb es ein wenig … Sehr … Und heraus kam : Das ultimative Hulk Brot !
Ich denk trotz der Abschweifung in meinem Plan, wird’s umso besser ankommen. Welcher Kerl mag bitte kein Hulk !? Achja es sieht nicht nur pervers aus – es schmeckt auf pervers geil :D

Für mein Hulk Brot braucht ihr :

400g Mehl ( und bisschen für zwischendrin ! )
1 EL Salz
1 Paket frische Hefe
1 TL Zucker
250ml halb Wasser/halb Milch
1/2 Glas Pesto Genovese oder Rosso
50ml Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 EL Kräuter

Zuerst Mehl und Salz separat mischen und in einer kleinen Schale die Hefe mit dem Zucker und etwas von der Milchmischung anrühren.

20120430-205357.jpg

Dieses Gemisch mit der restlichen Flüssigkeit zu Mehl und Salz geben und erstmal grob vermengen.

20120430-205537.jpg

Anschliessen mit den Händen kräftig kneten und zu einer gleichmäßigen Kugel Formen.
( ja gut, ist mir heute nicht ganz so gelungen ;))

20120430-205818.jpg

Jetzt sollte der Teig genug Zeit und Wärme zum gehen bekommen. Ich habe ihn dafür 30 Minuten bei 40grad im Ofen gelassen. Damit er nicht so schrumpelig wie bei mir wird – bitte abdecken ! Dann sollte er ungefähr dieses Volumen erreicht haben :

20120430-210024.jpg

Diese Kugel nochmal gut durchkneteten und 1/3 davon abnehmen. Den restlichen Teil wieder warm beiseite stellen. Das Drittel mit 1 1/2 EL Pesto ( und der Lebensmittelfarbe so wie ich, wer was riskieren will) vermischen – unbedingt solange Mehl hinzugeben, bis der Teig wieder geschmeidig und so trocken ist, wie vorher. Übrigens habe ich Pesto Genovese benutzt wie man unschwer erkennt ;)

20120430-210606.jpg

Aus dem anderen Teil rollt ihr eine rechteckige Fläche aus, die in etwa so groß ist wie ein Backblech. Leider hatte ich kein Nadelholz zur Hand und habe den Teig “ analog “ platt gemacht. Geht doch auch ;) Den Teig dann vorsichtig auf ein Backpapier heben und auf ein Blech legen. Anschließend dünn mit Pesto bestreichen.

20120430-211418.jpg

20120430-211430.jpg

Den “ grünen “ Teig auch rechteckig ausrollen und vorsichtig auf den anderen Teig legen. Alle Ecken und Längen nach innen klappen und vorsichtig aufrollen.

20120430-211532.jpg

20120430-211540.jpg

Für die Marinade,das Olivenöl mit Kräutern und der gehackten Knoblauchzehe vermischen und das Baguette mit einem Messer mehrmals schräg einschneiden. Darauf die Marinade gut verteilen.

20120430-215637.jpg

20120430-215630.jpg

Im vorgeheiztem Ofen das Baguette ca. 20-25 Minuten bei 230grad Umluft kross backen. Wird das Brot zu schnell dunkel – mit Alufolie abdecken. Danach sollte das Ergebnis in etwa so aussehen und “ ober mega lecker nach Kräutern, frischem Brot und Italien riechen !

20120430-220926.jpg

20120430-220934.jpg

20120430-220940.jpg

20120430-220959.jpg

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foodcorner, Mein Leben und ich, Uncategorized