Archiv der Kategorie: Fit&Food

Roasted potatoes with chicken & pesto – healthy,quickly & delicious

oestoZutaten / ingredients

200gr Kartoffeln / Potatoes
150gr Gemüse / Vegetables ( onions, broccoli etc.)
100gr Hähnchenbrust / Chicken
1-2 EL Pesto Genovese / 1-2 spoons green pesto
Pfeffer / Pepper
Olivenöl / Olive oil
evtl. etwas Sahne / bit cream if you like

 

Kartoffeln schälen und würfeln, Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden, Cherrytomaten halbieren, das Fleisch unter kaltem Wasser waschen und würfeln. Sind die Kartoffeln vorgegart, geht es später umso schneller.
Clean the potatoes and onions, cut both into cubes and rings, cut the tomatoes into twice, wash the meat under cold water and cut it into small pieces too. If the potatoes already cooked, you can save time furthermore.

Die Kartoffelwürfel und Zwiebelringe mit dem Fleisch solange in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, bis das Fleisch gar ist. Sollten die Kartoffeln nicht vorgegart sein, diese zuerst anbraten und dann restliche Zutaten hinzufügen. Beides pfeffern aber nicht salzen, da das Pesto genug Geachmack abgibt. Die Cherrytomtaten hinzugeben und mit erwärmen. Den Herd ausstellen und je nach Geschmack 2-3 EL Pesto einrühren. Fertig !
Put the potatoes, onion rings and the meat in a pan with oliveoil and heat both until the meat is cooked. Aren’t the potatoes already cooked, heat them first and add the rest later. Give a bit pepper to it but don’t add salt because the pesto afterwards is salty enough. Give the tomatoes to it until they are warmed too. Turn of the heat and add 2-3 spoons of pesto. The meal can be served now.

Gibt man mit dem Pesto Sahne oder Frischkäse in die Pfanne, ergibt sich eine leckere Sauce. Alternativ kann man das ganze noch mit frischem Rucola und gehobeltem Parmesan servieren. Auch die Sorte des Pestos lässt sich variieren, es muss nicht zwingend grünes Genovese sein. Je nach Geschmack kann man auch das Gemüse verändern. Wie auf dem Titelbild zu sehen, habe ich noch Brokkoli hinzugefügt. Auch kalt schmeckt die Krtoffelpfanne als Kartoffelsalat sehr gut.Weitere passende Zutaten sind : Fetakäse, getrocknete Tomaten, Pinienkerne, Champignons, Speck anstatt Hähnchenbrust, rote Zwiebeln usw.
If you like to, add some cream or cream cheese to the pesto and you will have a creamy sauce as  result. Also a topping with parmesan cheese and fresh rucola is a delicious alternative. Try also other types of pesto, it doesn’t have to be the green one. Or change the vegetables or add some, I used also broccoli as you can see in the picture. Also as a cold version this meal is very good. You can also add : greek cheese, dried tomatoes, mushrooms, bacon instead of the meat, red onions and more.

pesto1

pesto2

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Fit&Food, Foodcorner, Mein Leben und ich, Uncategorized

Cupcake Tea Time

IMG_5531

Dieses niedliche Tee-set hab ich mir beim letzte Einkauf in der Innenstadt nicht verkneifen können. Ehrlich gesagt war mir der Geschmack in erster Linie total egal, allein die Verpackung war das Geld wert. Ich hab echt selten sowas detailliertes gesehen. Trotzdem kann ich jetzt nach meinem Teetest sagen, dass sich auch der Tee an sich nicht hinter der Verpackung verstecken braucht. Jeweils in einem Quadrat zu finden

Strawberry kiss – Erdbeer Sahne 
Sweet Honey – Banane Honig 
Chocolicious – Schokolade Minze 
Lovely Cherry – Kirsch Vanille

Lovely Cherry ist momentan mein Favorit : )

IMG_5532

IMG_5533

IMG_5535

IMG_5536

IMG_5539
 Mit Tee habe ich dann noch Killu, Eva und Nick versorgt. Ich glaube ist ganz gut angekommen. Nick hatte was Warmes echt bitter nötig nachdem er nach seiner Grippe immer noch nicht gesund ist und zudem bekommen Eva’s Tante und Oma jetzt jeweils einen Packen von de Tees zu Weihnachten von ihr – wohl bekommt’s !

IMG_5499

IMG_5494

IMG_5501“ you know, sometimes cute is like sweet for dogs and sometimes a cellphone is handy

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fit&Food, Foodcorner, Mein Leben und ich, Uncategorized

Lecker Gemüsesuppe mit Eierstich – ganz einfach & gesund

Basis Suppe

500g Gemüse
( Karotten, Zwiebeln, Lauchzwiebeln, Brokkoli …)
1,5l Brühe
Sojasauce
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Suppen Tuning

Knoblauch
Kräuter
Fleisch
Wurst
Klöße
Zwieback

Zu Anfang Gemüse sauber machen und klein schnippeln. Diesen Schritt habe ich mir gespart und eine “ Fertig Mischung “ aus dem Supermarkt meines Vertrauens genommen. In dieser waren lediglich Karotten und Zwiebeln ( die haben wir am liebsten ), es geht aber auch jedes andere Gemüse.

In Olivenöl die Mischung, bestehend aus was auch immer, glasig bei mittlerer Hitze glasig anbraten. Am besten währenddessen schon die Brühe herstellen, ich nehme da immer die ganz normalen Würfel und gebe sie in heißes Wasser, dann spart man sich ein paar Schritte und wenn es einen Bodensatz gibt, verschwindet der spätestens in der Phase des Köchelns. Wenn das Gemüse gut angebraten ist, alles mit einem guten ( und ich meine guten ! ) Schuss Sojasauce ablöschen. Gut durchmischen und dann die Brühe mit den Top geben. Ca. 15 min. köcheln lassen.

Theoretisch ist die Suppe nun fertig und kann abgeschmeckt und serviert werden – ich habe diesmal das Gemüse und einen Teil der Suppe ( wurd sonst zu voll ) einmal gut durchgemixt. Das geht aber auch genauso gut mit einem Pürrierstab. Das macht die Suppe relativ sämig und schmeckt ein bisschen intensiver.

Eierstich

150ml Milch
3 Eier
Pfeffer,Salz
Sojasauce
Auflaufform

Für den Eierstich Milch, Eier, Salz, Pfeffer und einen Schuss Sojasauce gut verquirlen. Alles in eine Auflaufform geben, sodass ca. 3 cm hoch die Flüssigkeit in der Form steht. Ich musste 2 kleine nehmen, hab leider keine Große. Bestenfalls mit Alufolie bedeckt bei 150 grad im Ofen mindestens 15-20 Minuten stocken lassen. Der Eierstich ist fertig, wenn die komplette Masse gestockt ist, anschließend in Quadrate teilen und nach Möglichkeit nicht direkt ohne Suppe wegnaschen ….
. Normalerweise wird diese Einlage im Wasserbad zubereitet aber ich brauchte A den Herd und B bin ich zu ungeduldig. Ausserdem wird der Stich so super locker und Flockig und nicht hart. Yummy !

Ich habe für die heutige Suppe noch separat Nudeln gekocht und alles mit frischen Lauchzwiebeln und Karottenspänen garniert. Egal ob püriert oder stückig, uns schmeckt die Suppe immer sehr gut und vorallem geht es ratzfatz. Selbst mit nur 2 Sorten Gemüse wirds echt gut und man kann je nach dem was der Kühlschrank hergibt, immer was neues draus machen. Für diejenigen die nicht mit der asiatischen Küche sonderlich dicke oder vertraut sind, kann ich sagen, dass man die Sojasauce nicht als solche rausschmeckt ! Sie gibt lediglich einen guten, vollen Geschmack und eine gute Portion Farbe. Viel Spaß beim Ausprobieren :)


PS : Ich freue mich immer über Kommentare, Mails und PNs. Gerne könnt ihr mir eure Bilder schicken, zb. nachgekochte Rezepte etc.
Diese werde ich gerne auch hier auf meinem Blog ausstellen !

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fit&Food, Foodcorner, Mein Leben und ich, Uncategorized

Hatschi :(

Tja, mich hat’s jetzt so richtig erwischt.
Hier wirds nicht besser mitm Wetter und mein Immunsystem hat kapituliert. Gott sei Dank – oder eher leider Gottes ist Wochenende und ich verbringe die Tage nur noch im Bett oder auf der Couch. Das wiederum resultiert dass neue Posts bisher ausblieben aber ja – es gibt mich noch.
Aufjedenfall kommt noch ne Menge wenn ich wieder auf den Beinen bin, ich war schliesslich nicht umsonst in Bremen und hier shoppen : )

Um mir meinen senkrechten Krankenzustand so nett wie möglich zu machen, habe ich anstatt der ganzen Chemiebomben mal was gesundes gegönnt und versucht mich mit Salat, Obst, Gemüse und sogar mal Fleisch etwas aufzupäppeln. Gestern gab’s selfmade Döner mit echtem Fladenbrot, frischem Fleisch, selbstgemachten Salat und Tzatziki. Generell wollen wir anfangen weniger Fertigkrams zu essen und wieder mehr kochen und Sport machen. Irgendwie ist ja was dran, das Studenten eher kränkeln. Man ist viel drin zum lernen, bewegt sich weniger, ist weniger ausgewogen und meistens ungesund … eigentlich gar nicht unser Stil. Deswegen habe ich auch die neue Rubrik “ Fit&Food“ eingeführt, in der neben gesundem Essen auch alles zum Thema Sport, Bewegung und Wellnes zu finden sein wird. Alle Rezepte werden aber auch weiterhin im normalen „Foodcorner“ zu finden sein.

Den Anfang macht mein heissgeliebter Tee – im wahrsten Sinne des Wortes. Ich trinke sowieso gern Schwarztee und dieser hier war sogar im Angebot. Ich gehe davon aus, dass es den auch in Deutschland gibt. Genau heisst er Lipton Earl Grey Tee und schmeckt auch ohne Schnickschnack sehr delicious. Rein obligatorisch der Gesundheit wegen, habe ich das ganze noch mit frischer Zitrone verfeinert. Egal ob’s nun hilt oder nicht – abgelenkt von der verschnupften Nase hat es allemal, und nett aussehen tut’s auch wie ich finde. Vielleicht sind es wirklich die kleinen Dinge, die einem das Leben etwas erleichtern. Trotzdem hoffe ich bald wieder fit zu sein, gesund schmeckt das Zeug sicher ebenso.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fit&Food, Foodcorner, Mein Leben und ich, Tests und Tricks, Uncategorized