Monatsarchiv: Dezember 2012

Ja …

Seit dem Soundclash mit KIZ und Kraftclub komme ich nicht mehr ganz klar.
Wer folgende SMS nicht lustig findet, sollte sich bei Youtube “ Casper X Wilson Gonzales X Jimi Blue X Tarek “ geben und nochmal lesen ; ) -> hier zum Video

20121229-215209.jpg

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Uncategorized

Festtagszwischendings + Nachtrag.

    20121227-202306.jpg

So, die Festtagshalbzeit ist erreicht und ich habe alles relativ gut überstanden. Ich habe jede Menge tolles Zeug geschenkt bekommen von meinen Lieben und es sind ein paar Sachen dabei, die sich noch meinem Blogtest unterziehen müssen ! Unter anderem ein echt empfehlenswertes Parfum und ein beheizbarer Wimpernformer, um mal einen Vorgeschmack zu geben. Leider ist wie gesagt meine Spiegelreflex in Holland geblieben, weswegen das ein wenig vertagt wird. Das obere Bild ist übrigens auch noch auf der ersten Wuba Fete geschossen worden, leider war es reichlich überbelichtet. Ein ganz großen Dank spreche ich also hiermit an den guten Peter aus, der das ganze ungefragt und perfekt noch für mich hingebogen hat : )

Nachtrag :

Liebe Leser, oder eher selbsternannte Webpolizei

sollten euch Probleme mit meiner Person oder mit meinem Blog Kopfzerbrechen bereiten, verlasst doch bitte meine Seite und irrt nicht auf meinem Facebookprofil rum. Desweiteren seid ihr herzlichst eingeladen meine Kommentarfunktion zu nutzen oder mir eine konstruktive Mail zu schreiben, ich hab mit meiner sowieso schon raren Zeit hier andere Pläne.
Ich denke es gibt stilvollere Wege, als mich von einer besoffenen Freundin am Mädchenklo abzufangen, die weder Argumente noch irgendwelche ausschlaggebende Hintergrundinfos hat. Es ist nicht grad prickelnd in aller Öffentlichkeit lallend mit vollem Namen genannt und angebrüllt zu werden, mit Polizeinanzeigen zu drohen ist nun auch nicht gerade effektiv, wenn es kein Motiv gibt und man mir gegenüber noch handgreiflich wird. Was bringt es euch, hinter meinem Rücken irgendwelche Halbwahrheiten zu reimen und noch nicht mal die Eier zu besitzen, mich damit persönlich ohne Dritte zu konfrontieren ? In diesem Sinne, hoffe ich ihr hatten eure 20 Minuten Spaß auf meine Kosten,

eure Arroganzbestie und Mobbingqueen Lena

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Party, Uncategorized

Wunderbar Vechta 1. Weihnachtsfeier + DIY Haarschmuck

    20121224-182250.jpg

    Dieses Outfit war sagen wir … Anstrengend ?
    Als wir Holland verlassen hatten, hatte wir alle Mühe auf den letzten Drücker unsere Sachen zu packen und irgendwie Potato mit vier Mann in einem kleinem Auto, ohne Transport Box, nach Deutschland zu kriegen. Zeit zum Klamotten packen blieb nicht viel und ich schaffte es gerade noch, mein Lieblings H&M by Night Kleid einzupacken. Irgendwie ist das mein Klassiker geworden.
    Zumindest war mein erstes Problem Schuhe zu finden, bzw. die die ich hatte ausgehtauglich zu machen. Wie immer hatte ich diese Schwarzen Plastikpinöpel unter den Absätzen abgetanzt und gelatscht und auf Metallstäben läuft es sich recht schlecht. Unschön aber effektiv umwickelte ich die Schande mit Tesafilm und nahm von nun an immerhin keine Stücke des Untergrundes mit, wie eine Gartenhacke. Nächstes Problem war dann das untenrum. Ja das Untenrum !
    Ich hatte den passenden BH in Groningen gelassen und musste das bisschen Holz vor de‘ Hüttn unterbringen. Zackzerapp hatte ich einen relativ billigen Primark BH auf Bandeautauglichkeit gestutzt und noch die Cups kürzer und runder geschnitten. Aus den Trägern wurde dann noch ein Armband, Viola.
    Größtes Problem waren dann die Haare. Ich hatte es mir mit diversen Youtube Tutorials gemütlich gemacht in der Badewanne und der Lockenstab lief schon heiß. Als ich bemerkte, dass meine Haare doch um einiges länger waren als ich dachte ( unser Spiegel in der Wohnung geht mir bis zum Hals ), wollte ich sie doch lieber glatt und offen lassen. Irgendwie war Madame das aber wieder nicht special genug und ich tüdelte rum, bis sowetwas wie eine Haarschnecke dabei herauskam. Mit etwas Gezupfe und mehr Mühe sah ea fast aus wie eine Rose und ich entschied mich das einfach auf gut Glück so zu lassen. Gemerkt hat irgendwie keiner, dass es kein Plastik oder sonst was ist. Erst auf Erläuterung des Kopfschmucks – ach Quatsch das sind deine Haare?. Ja, selfmade Kopfschmuck.
    Im Nachhinein weiss ich nicht ob ich es total klasse finde oder eher wie ein Gag für zwischendrin. Was meint ? Kann man das so als solide Frisur durchgehen lassen ? Falls ja, bin ich gerne bereit ein Tutorial zu starten : )

    20121224-171501.jpg

    20121224-171510.jpg

    20121224-171519.jpg

    20121224-183857.jpg

3 Kommentare

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Party, Uncategorized

Christmas photobomb

Kommen wir mal wieder zu einem weihnachtlichem Teil. Zwar hätte ich alles ( allein wegen der Handy + üblich miese Instagram Qualität ) in eine hübsche Galerie gepackt, jedoch wollen mein Mac und unser heimisches Wlan immer noch keine Verbündete werden …
Der erste Teil zeigt Bilder, die ich an meiner Uni geschossen habe, der untere Teil besteht aus ein paar Schnappschüssen hier zuhause in Deutschland. Meine Mama hat sich alle Mühe gegeben schon vor meiner Ankunft alles zu dekorieren und sogar unser Baum stand, schon ganz gegen unsere last Minute Tradition, im Wohnzimmer. Ach und das e
Erste bin ich am heutigem Tage, wollte mich unter all dem Gewirr auch mal blicken lassen ; )

    20121224-052851.jpg

    20121224-052718.jpg

    20121223-194736.jpg

    20121223-194744.jpg

    20121223-194750.jpg

    20121223-194757.jpg

    20121223-194803.jpg

    20121223-194810.jpg

    20121223-194843.jpg

    20121223-194856.jpg

    20121223-194851.jpg

    20121223-194903.jpg

    20121224-052418.jpg

    20121224-052451.jpg

    20121224-052510.jpg

    20121224-053013.jpg

    20121224-053029.jpg

Hinterlasse einen Kommentar

Dezember 23, 2012 · 18:50

Unweihnachtlicher Test – Pepsi Kick

Nicht ganz der momentanen Zeit entsprechend, mir dennoch einen Artikel wert.
Ich hab letzte Woche das erste mal die relativ neue Pepsi Variante Pepsi Kick probiert. Laut Wikipedia ist das Getränk wegen dem extrem hohen Koffeingehalt in den USA sogar verboten – ob die Rezeptur verändert wurde und deshalb an meiner Uni verkauft wird, konnte ich noch nicht recherchieren.

Zumindest kann ich es empfehlen, trotz Zero Sugar schmeckt das Zeug wirklich göttlich erfrischend und nicht ansatzweise so eklig nach Süßstoff, wie vergleichbare Getränke ( cola light etc.). Ginseng ist auch noch mit drin, was ich aber nicht wirklich rausschmecken konnte. Ein anderer positiver Aspekt ist auch, dass die Kohlensäure nicht so grob ist und einem bei den ersten Schlücken nicht komplett die Zunge zerberstet. Eigentlich bin ich komplett imun gegen die Wirkung von Taurin, Koffein und anderen aufputschenden Zusätzen, dennoch meine ich eine überraschende Wachheit gespürt zu haben. Ob es nun ein Placebo war oder nicht, allein wegen dem Geschmack kann ich Coffeinunempfindlichen nur empfehlen, mal eine Flasche zu testen. Wohl bekommt’s !

    20121223-163308.jpg

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foodcorner, Mein Leben und ich, Tests und Tricks, Uncategorized

After Cristmas wishlist :}

Nach Weihnachten geht’s mit Geschenken erst richtig los. Ich hoffe das neben der Tattookasse auch der Rest vom Portemonnaie wieder Inhalt hat.
Ich werde alle Feiertage arbeiten und das Geld wahrscheinlich in ein paar der folgenden Teile investieren. So recht kann ich mich noch nicht entscheiden, auf jeden Fall wird jede neue Errungenschaft bildlich hier kommentiert.

wishlist Unbenannt-2

2 Kommentare

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Mode, Uncategorized

Seriously. Where is dat cat ?!

Seit dem Kater Potato mit uns die Bude teilt, hat er jeden Quadratmeter für sich eingenommen. Ich habe in den letzten Woche immer mal ein paar Bilder für das Protokoll aufgenommen, und die , mit dem größten Cuteness-Faktor für euch hier in eine Galerie gepackt. Ich glaube, er fühlt sich ganz wohl – auch wenn er am liebsten natürlich bei uns im Bett flaniert : )

2 Kommentare

Eingeordnet unter Famous&Potato, Mein Leben und ich, Uncategorized

Merry criminal damage christmas to me !

criminal-damage-criminal-damage-mens-grey-marl-no91-jumper-p13954-22309_zoom

Wie versprochen, hier mein neues Lieblingsteil ! Diesen netten Sweater hab ich im London in der Groninger Shoppingmeile erstanden. Leider lag das ganze nicht wirklich mehr im Weihnachtsbudget und die Tattookasse musste ein paar Euronen lassen. Grund genug um das Teil jetzt umso mehr zu feiern. Eigentlich kommt der Pulli aus der Men Abteilung, aber gerade das macht das ganze interessant. Von innen ist er total fluffy und der Schnitt ist perfekt. Bedeckt grad den Hintern, die Ärmel sind einen Tacken zu lang, trotzdem ist das Ding nicht total ohne Taille.
Eigentlich war ich mehr oder weniger Begleitung auf der Suche nach neuen Supras für Philipp, aber man kann ja mal anprobieren wenn der Liebste sich einfach nicht entscheiden kann … Kaum kam ich aus der Kabine, kam die Verkäuferin angerannt und meinte wie cool das sei, dass ich einen Männerpullover anprobiere, als sei das total special – haha, irgendwie süß : ) . Als sie dann anfing zu erzählen, dass Rihanna diese Kollektion momentan auch trägt, hätte ich sie am liebsten unterbrochen, irgendwie wusste ich nicht was ich antworten sollte, “ oh really ? Oh my gosh how cool !“, “ Seriously, I don’t give a fuck ? „. Letztendlich sagte ich, dass das cool sei, legte aber das “ I don’t care “ Gesicht auf. Ich hoffe sie nimmt mir das nicht übel, immerhin hab ich ihn ja so oder so gekauft. Ich hab trotzdem mal gegoogelt, und Rihanna hat einen anderen, Bild siehe Galerie. Wie auch immer, ich bin happy und Potato hat, als der Pullover noch in der Tüte war, seine Haare komplett drauf verteilt, also gehe ich davon aus, er supportet mich ; )

theillest

theillestcat

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Mode, Uncategorized

Just another day in my new hometown.

Wie im letzten Post angedeutet, wollte ich produktiver sein und was an meinem momentanen Lifestyle ( klingt deutlich cooler als Schlafrhythmus ) drehen. Am Anfang lief alles bestens, gegen 1 bin ich auf der Couch eingenickt und gegen 4 wach geworden – wow immer noch 6 Stunden Schlaf ! Kaum samt Katze und Philipp im Bett angekommen, bekam ich kein Auge zu. Philipp ebenso und die Katze attackierte auch lieber Beine und Arme, anstatt sich irgendwo niederzulegen. Wir vertrieben uns die Zeit mit sinnlosem Gequatsche und schlechtem Lana del Rey Gesang, bis wir vor Durst doch irgendwann gegen 6 wieder auf der Couch landeten und uns eiskalt mit den morgendlichen, Asi-sendungen wachhielten.
Immerhin war ich mehr als pünktlich zurecht gemacht und konnte tatsächlich endlich mal meine Einkäufe tätigen.

Zur eigenen Motivation gönnten wir uns ( Philipp und meine Wenigkeit ) ein Frühstück in der Croissanterie Westerhaven. Mit italienischem Panini, Cappuccino und Caramel Coffie, mit der größten Sahnehaube die ich jemals serviert bekommen habe, ging es uns gleich ein wenig besser. Selten hat uns die Stadt so früh zu Gesicht bekommen und alles war irgendwie so … klar ? Den Schnappschuss von der Brücke und den Schiffen habe ich heute ganz unprofessionell per Iphone geschossen und bin immer noch beeindruckt wie schön so eine Großstadt sein kann. Vielleicht sollte ich Postkartenmotivphotograph werden ? Zumindest habe ich nun alle Geschenke beisammen, und sogar ( haha … natürlich ) etwas für mich gefunden. Meine neue Errungenschaft gibt’s in folgendem Post : )

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foodcorner, Meanwhile in Groningen ..., Mein Leben und ich, Uncategorized

Snow white and red wine

IMG_5843Was ein abgef#%$ter Tag.
Die letzten Tage war ich böse krank und habe im Schnitt bis ca. 17 uhr gepennt. Um alles in der Welt wollte ich wenigstens den einen Block an der Uni um 8:30 wahrnehmen und hatte so tierisch Angst wieder zu verpennen, dass ich die Nacht eben durchmachte. Hat auch geklappt. Um doch noch mal rauszugehen um nach ein paar passenden Teilen zur meiner Abercrombie Jacke zu gucken und Geschenke einzukaufen verabredete ich mich erneut mit Eva um 2 uhr. Ich stellte mir einen Wecker ( heisst auf dem Iphone zwischen 3-8 Weckern, kein Scheiss ich brauch das ). Ich wollte “ nur mal kurz hinlegen und entspannen „.
Als ich aufwachte war es exakt 13:55. Mit nem mies geschwollenem Face vom Liegen und einem Prachtexemplar von Sofakissenabdruck hetzte ich ins Bad um den Schaden irgendwie zu beheben.

Eva, die mich und meine Pünktlichkeit kennt hat nicht allzu lange gewartet, vor lauter Hunger ist sie direkt nach Hause um sich mit Sushi zu versorgen, haha. Nun gut, jetzt treffen wir uns um 5 und ich dachte wenn ich mich schon fertig gemacht hab und warten muss, schreib ich lieber einen neuen Post, anstatt mich wieder auf gut Glück niederzulegen. Das heutige Outfit hatte ich auch in der Schule an. Eigentlich war das gar nicht so geplant … Die Socken hatte ich über meine Pyjamaleggings gezogen weil ich so schnell keine richtige gefunden habe. Fast peinlich zu erwähnen aber den Cardigan hatte ich auch zum Dösen auf der Couch schon an. Um meine Haare zu machen reichte die Motivation nicht – als Wollmütze und gut. Als Philipp meine Notkreation noch lobte, dachte ich mir, kann das ja nicht so verkehrt sein. Vielleicht sollte ich in Zukunft nur noch Dinge anziehen, die auf dem Boden ungebügelt rumliegen und nur noch unter Zeitdruck kombinieren. Immerhin war ich noch perfektionistisch genug um meine Herzkette raus zu kramen und 5 Minuten zu verschwenden, um meinen Lippenstift zu finden …

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Mode, Uncategorized