Irgendwoher.


Ich wuchs auf in ’ner Stadt die mich fickt, mit ihrem Hass
Mit all den Leuten die nur nett sind, wenn du irgendwas hast
bevor ich merkte was passiert, wurd‘ ich genauso wie sie
So kalt, oberflächlich, abgebrüht – genauso wie sie
Auf diesen Tag an dem ich komm‘ in diese Stadt in der du lebst
An dem du alle deine Sachen packst und einfach mit mir gehst
In diese weite Welt, scheiß auf Geld, du bist das echte Leben
Du gibst mir die Ruhe in meinem Kopf, die mir Tabletten geben

Swiss – Maedchen von irgenwoher

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s