Casa di Roma Hamburg – eine kleine Rezension

20120329-183151.jpg

An Papas Geburtstag musste der gute zur Abwechslung mal nicht selbst an den Herd. So ging es zum Abschluss der Inter norga in das „ Casa di Roma „.

Vorab bekamen wir als kleinen Gruß aus der Küche diesen süßen Salat mit Blattsalat, gegrillter Paprika, Parmesan und Aceto di balsamico.

20120329-164617.jpg

Yumyum, da sagt man nicht nein. Wir wählten alle eine gemischte Vorspeise.
Ihr seht von Links nach rechts : Vitello Tonnato – gegrillte Gambas – Hummersuppe – gegrillte Muschel – gebackener Schafskäse auf gegrillter Aubergine – Carpacio vom Kalb mit Parmesan und Rucola. Alles sehr lecker, besonders die Hummersuppe war vorzüglich. Leider fehlte mir am Carpacio Zitrone und Olivenöl.

20120329-174244.jpg

Für Zwischendrin gabs noch hausgemachtes Brot und das schmeckte uns allen besonders zum Rotwein ( Merlot Toskana 2004). Lobenswert war übrigens der Service – wie gewünscht waren die Kellner aufmerksam, leere Gläser wurde stets gefüllt, der Wein dekantiert, es wurde bei jedem Gang gefragt ob alles der Zufriedenheit entsprach und auch Wein- und Sepisenberatung gefielen uns.

20120329-174814.jpg

Als Zwischengang servierte man hausgemachte, mit Trüffel gefüllte Maultaschen die in Salbei geschwenkt und mit Parmesan angerichtet so gut schmeckten, dass ich leider kein Foto mehr schiessen konnte – Pardon ;)
Als Hauptgang wählten alle ein 300g Rinderfilet mit gebackenen Mozarella-Kartoffeln. Ich entschied mich für die gegrillten Gambas mit Kräutern, Olivenöl und geschmorten Cherrytomaten. Wirklich sehr lecker – wäre da nicht ein klitzekleiner Fauxpas unterlaufen. Ich hatte um Zitrone gebeten und wurde leider vergessen. War aber der einzige Makel an diesem Abend.

20120329-175638.jpg

20120329-175650.jpg

Zum Schluss gab es noch zwei wunderbare Nachspeise Platten mit Creme brulé , Tiramisu, Waldbeer Sorbet , Panacotta , Bourbon Vanille Eis, Physalis, Ananas, Erdbeeren, Minze und dekorativen Schokofechern. Das Licht wurde gedimt, es schallte eine Disco Version von “ Happy Birthday “ aus den Boxen, die Platten waren mit Wunderkerzen bespickt und der ganze Saal klatschte. Papa mittendrin – und ich glaube er musste sich die Tränchen vor Freude verkneifen :)

Fazit :

Es war ein wunderbarer Abend zu fünft und das Essen wirklich vorzüglich. Alle Speisen waren mit Bedacht zusammengestellt, dekoriert und zubereitet. Für 3 Flaschen Wein, Vorspeise, Zwischengang, Hauptgang, Nachspeise und reichlich Pinot Grigio war zwar mehr als der größte Schein fällig, dennoch war es ein kleines stück Urlaub in Italien und zu Papas Geburtstag mehr als angemessen.Ich glaube die Nachspeise wird er niemals vergessen. Weitere Besuche werden folgen!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foodcorner, Mein Leben und ich, Tests und Tricks, Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s