Die Vernissage 2012

Endlich, endlich war es soweit !
Nach schlaflosen Nächten, einem nervenaufreibenden Aufbau mit Mama und Philipp und bepackt mit jeder Menge Probierhäppchen und der besten Sara wo gibt, konnte es endlich losgehen.
Ein Grund mehr aufgeregt zu sein, war die Rede, die mir mehr oder weniger aufgeschwatzt wurde. Kurz vor Eröffnung hatte ich die komplette Rede umgeschrieben und hoffte mit nasskalten Händen darauf, dass alle Beteiligten mir meinen schwazen Humor nicht übel nehmen würden.

Zugegeben, anfangs stotterte ich die Sätze ab wie ein Weihnachtsgedicht in der dritten Klasse aber schlussendlich wippte der Saal vor Lachen und Rektor, Lehrer und Mama, die vor Aufregung kaum ein Foto geschossen bekam, waren zufrieden und ich konnte endlich aufatmen. Hier ein kleiner Ausschnitt meiner Rede

Es flossen Tränen, Schweiß und bei manch einem sogar Blut, wenn Tacker und Cutter nicht wollten wie sie sollten. Theatralisch ist das dann wohl Schmerz und Kunst, also eine Leidenschaft aus Leidenschaft.So viel Arbeit, Stress und kein Geld dafür bekommen: ist ja schon fast wie im Berufsleben. Wo sind denn meine 200.000 Euro Abfindung, das Büro, die Putzfrau und der Benz? Immerhin ließe sich doch so, eine nette Klassenfahrt nach Sylt finazieren. Somit ein großer Dank an die Lehrer für diese realitätsnahe Berufsvorbereitung und stets etwas Nestwärme auf dem Boden der  Tatsachen.

20120328-233908.jpg

Danach hieß es Aufatmen und gespannt am Stand stehen.
Kaum traute sich einer an meine Hafercookies mit Cranberries staute sich eine ganze Traube und auch die Couscousbälle waren ruckzuck weg. Schuldirektor und Landrat kamen auch noch vorbei und lobten meine Rede :)
20120328-234834.jpg

Hier nochmal mein Werk – also als alle Häppchen noch am Stand waren ;)

20120328-235032.jpg

Zu guter letzt wurde ich noch für die NWZ interviewt. Mission Buch rausbringen kann also guten Gewissen starten !
20120328-235502.jpg

Hier die schön/en/sten Seiten der Vernissage :)

20120328-235518.jpg

20120328-235509.jpg

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kunst, Mein Leben und ich, Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s