Monatsarchiv: Dezember 2011

Silvestershopping – dies das

Ja ihr Lieben, das Jahr neigt sich seinem Ende.
Eigentlich wollte ich nicht großartig feiern zu Silvester und eigentlich tue ich es auch nicht. Werden den Abend im kleinen Kreise bei mir verbringen und anschließend in der Stadt verweilen. Auch bei wenig Gästen muss natürlich ein wenig Tamtam sein und da kam mir der geplante Einkauf im Großhandel gerade recht.

20111230-222206.jpg
Auf der Fahrt nach Cloppenbug kam mir dann dieser herrliche Regenbogen entgegen. Selten sowas Schönes gesehen und selten so dermaßen klar und nah :)

20111230-222214.jpg
Das Paradies für Chipsliebhaber. Ich kann mich bei der Auswahl so schlecht entscheiden ehrlich gesagt aber geht ja nich auf meine Rechnung :p

20111230-222219.jpg
Willkommen in meiner Lieblingsabteilung. Die perfekte Größe – 12 Meter lang und 4 Meter breit. Was ein süßes Vergnügen :p hab natürlich mal wieder nen Blister Hubba Bubba, saure Haribo Turtles und zur Feier des Tages auch mal ne gute Tafel Schokolade von Lindt eingepackt.

20111231-001354.jpg
Meine Ausbeute für Silvester. Crunchips, Hangover Chips, Cheese Nachos, Chili Nachos, Erdnuss Flips, Pfeffer Chips, Cracker, Salzstangen, ,Pombären, Brezlies und Crunchips Western Style – Yeah :)

20111231-001359.jpg

20111231-001726.jpg
Ich habe mir vor der Fahrt nach Groningen diese süßen Ohrringe bei Bijou Brigitte gegönnt. Hab sie vorher schon oft angeschmachtet aber seit dem meine Gold schwarzen Ohrstecker irgendwo im Sofa verschwunden sind, hatte ich endlich nen Anlass zuzugreifen :)

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foodcorner, Mein Leben und ich, Mode, Party

Trip nach Groningen – Tag 3

Tag 3 – Tag der Abreise.
Irgendwie hatte ich mich schon an das holländische Zuhause gewöhnt. Die Straßen und Städte waren soviel schöner und soviel belebter. Von allen Seiten kamen einem jederzeit Radfahrer entgegen , nichts besonderes aber so reges Treiben hat man in Vechta höchstens wenn an GAV, KST und ULF gleichzeitig 5 Stunden gegeben werden oder jemand sich versehentlich an den Feuermelder lehnt und alle in die Innenstadt flüchten – Pardon Abschied macht mich sentimental. Es wurde Zeit alle Sachen zusammenzupacken und tatsächlich den Hintern vom Sofa zu heben. Trügerisch boten die ganzen Einkaufstüten mehr Stauraum für das Gepäck, dass sich letzendlich aber trotzdem fast zur Decke im Auto staute. Aber eine Reise ist keine Reise, wenn man mit weniger geht als man kam. Dann wurde man entweder ausgeraubt, das Gepäck wurde von der Fluggesellschaft besser verstaut als man wollte oder im Hotel waren die Handtücher so ranzig, dass sie nicht mal zum Klauen taugten. Diese Regelung gilt aber nicht für Festivals und Camping Urlaub, da kann man meiner Erfahrung nach einfach alles dalassen, oder besser noch niederbrennen. Leider brennen schlammedurchtränkte Handtücher nicht und bei Rock am Ring interessiert es nach dem letzten Act keinen mehr und Brandstiftung ohne Schaulustige ist eben wie heimkommen ohne volle Taschen. Wie wir sehen, der Kreis schließt sich. Wo war ich stehengeblieben ?

Es hieß also die Heimreise anzutreten, und ich musste Abschied nehmen.

20111229-153245.jpg
Mach’s gut lieber Klodeckel mit Stacheldraht. Jeden Tag empfingst du uns so einladend ;)

20111229-154658.jpg

20111230-162036.jpg
Macht es gut, all ihr bunten Räder. Warum dekoriert niemand in Deutschland sein Rad ?! Und warum gibt’s hier niemanden mit der Vorliebe für Beach Cruiser wie mich ? :(

20111229-154815.jpg
Macht’s gut, all ihr “ Brommer“ und „Bromfiets„.

20111229-155109.jpg

20111229-155115.jpg
Macht’s gut, all ihr Katzen auf all den Fensterbänken und an allen Straßenecken.

20111230-162027.jpg
Und wer meint Holland taugt nur zum Buffen, hat deren Lebensmittelindustrie noch nicht lieben gelernt. Soviel Fressalien hab ich nichtmal ausm Italienurlaub mitgebracht. Für läppische 3,50€ ganze 10 Dosen Energy :D Für 83 Cent hab ich ne Super leckere, 750 ml Flasche Sweet Chili Sauce gefunden und für 73 Cent so coole Singleportionen Suppen. Das einzig „luxuriöse“ vom Preis her, waren die Minipizzen. Aber die sind ja nun wirklich herzallerliebst und haben die perfekte Größe für die Schule :) Ich werd aufjedenfall wieder mal nach Groningen fahren – und Mama hat auch Interesse am Auslandsshopping bekommen ;)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foodcorner, Mein Leben und ich, Uncategorized

Trip nach Groningen – Tag 2

Nach einer sehr sehr langen Nacht vor dem Fernseher und letzendlich sage und schreibe 14 Folgen Arrested Development (!) standen wir gegen 1 Uhr auf. Nach dem Duschen fühlte ich mich endlich wieder ein Stück lebendig und es ging wieder zum Coop um die Ecke. Es wurden wieder Massen an Energy herangekarrt und Frühstück besorgt. Wie versprochen habe ich diesmal ein paar Fotos geknipst :)

20111228-141948.jpg
Unfassbar – Energy ohne Pfand für 29 Cent ! Die Jungens haben gleich mal 20 Dosen eingepackt und ich glaube dabei wird’s nich bleiben …

20111228-142224.jpg
Die Fertiggerichte sind doch etwas gewöhnungsbedürftig. Ich kann leider nicht beurteilen ob das grünes Püree ist oder Grünkohl …

20111228-142954.jpg
Für Käseliebhaber gibt es in der Chipsabteilung diese Tuben, um das Zeug als Dip oder direkt pur zu genießen. Die Ähnlichkeit mit Papa ist nicht zu übersehen :D

20111228-143151.jpg
Die Holländer sind echt korrekt . Eine ganze Kühltruhe nur mit Fleischersatz, der im Gegensatz zu dem sonst angebotenem Fertigkrams echt verlockend aussieht. Ein Paradies für Veganer ! Hätte ich das mal eher gewusst :p

20111228-144012.jpg

20111228-144019.jpg
Die asiatische Abteilung ist zum niederknien. Die haben einfach alles ! Von Fertigsachen, über Gewürze und Saucen ist alles ungefähr dreimal so reichlich und in allen Varianten da, als in Deutschland. Man wird hier wirklich zu Vorratkäufen genötigt …

20111228-144608.jpg
Hier sieht man nochmal die berüchtigte Pizza, die gestern beim Versuch sie in der Mikrowelle genießbar zu kriegen, direkt in der Tonne landete … Ganz links sieht man die typisch holländischen „Porffertjes„, eine Art Miniwaffel – Pfannkuchen. Yummy :)

20111228-144911.jpg
Philipps ganzer Stolz, ist dieses 9er Pack Donuts, die er für exakt 2.09 Euro erstanden hat. Ich habe noch ein beachtliches Paket Kekse für 0.49 Cent abgestaubt. Hunger leidet man in Holland schonmal nicht wie man sieht ;)

20111228-180531.jpg
Auch die Holländer übernehmen Verantwortung für die Raucher ! Durch die niedliche Sprache wirkt der Spruch aber noch weniger angsteinflößend als in Deutschland … Daneben liegt übrigens ein Stück meiner 49cent Kekse :)

20111228-180942.jpg
Hier das ziemlich eindrucksvolle Gebäude der Reichsuniversität Groningen. Da erblasst Hogwarts doch fast ein bisschen :)

20111228-182452.jpg
Der Grote Markt genau dort waren wir unteranderem bei unserer Shoppingtour auch. Kaum zu erkennen aber rechts ist Europas größte Kneipe ! Die Stadt ist wirklich schön und besticht durch extrem schöne Gebäude und eine klasse Innenstadt. Die Geschäfte waren fast alle durchweg echt stylisch und größtenteils auch bezahlbar.

20111228-182722.jpg
Ich habe ein paar echt nette Teile gefunden und selbst die Jungs verließen nicht ohne vollgeladene Einkaufstüten die Geschäfte. In der Shopping Mall V&D fand ich dann diesen schicken Oasis Mantel – endlich ! Ich war ewig auf der Suche nach einer gescheiten Winterjacke. Es ist gar nicht so einfach einen halbwegs edlen Mantel in schwarz zu finden, der mit goldenen Akzenten zu meinen Guess Ankle Boots passt, ohne billig zu wirken oder zu sehr aufzutragen. Übrigens habe ich endlich ein Kleid für meinen Abschlussball gefunden. Keines von den schon vorgestellten – also lasst euch überraschen ;)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foodcorner, Mein Leben und ich, Mode, Uncategorized

Trip nach Groningen – Tag 1

20111227-172901.jpg

Am 27. ging’s los. Mit Philipp und mir an Bord, trat Nyhuis die Reise in „seine“ Stadt an. Stilecht mit jeder Menge Hiphop und Dub verbrachten wir die ca. 2 stündige Fahrt – die Boxen verdrängten jeglichen Stauraum im Kofferraum sodass ich letzendlich froh war, doch nicht meinen kompletten Kleiderschrank eingepackt zu haben. Ich reduzierte mein Gepäck auf ein Outfit zum Weggehen, zwei für den alltäglichen Gebrauch und das, was ich am Leib trug. Nikes in Gold mit passendem Hoodie und sogar Schwarze Röhrenjeans (ja eine Hose!), damit ich zum schlafen nen halbwegs warmen Pulli hab. Ich schaffte es sogar Ugg Boots in meine Sporttasche zu verstauen, die neben den ganzen Klamotten, einer Fellmütze, verdammt dicken Socken und einer Wolldecke doch ganz schön klein machen mussten. Man hätte Glauben können, meine Tasche hätte einen doppelten Boden a la Copperfield oder wäre magisch wie die von Mary Poppins. Aber das ist eben meine Packkunst im Stile von Tetris ;)

Kaum über die Grenze gefahren, wurde man von der ersten Windmühle begrüßt und es folgten wunderschöne, nostalgische Bauten in der Innenstadt. Ich behaupte mal die stammten aus der „Renaissance“ oder zumindest der Stil ( meine Kunstegeschichte Lehrerin steinigt mich für diese vage Aussage :O ). Sonst gab es viel Wasser, Blumenstände und Stau zu sehen. Die Gassen waren eng verwinkelt – so hatte ich es mir vorgestellt bzw. Von Amsterdam in Erinnerung. Und ja, an Fahrrädern mangelt es den Holländern immer noch nicht ;)

20111227-181029.jpg

Nach der Ankunft wurde dann erstmal gechillt und im „Coop “ die wichtigsten Dinge besorgt. Werd aufjedenfall die nächsten Tage nochmal ein paar Bilder knipsen, denn es gab so manch kuriosität zu sehen. Die Jungs entschieden sich für eine Pizza aus dem Kühlregal, dank der Mikrowelle mit eingebautem Grill kamen sie zu dem unten zu sehenden Ergebnis ;) yummy oder?

20111227-182917.jpg

Ein guter Grund um Holland zu lieben, ist aufjedenfall das nicht vorhandene Dosenpfand. Diese vorzügliche Dose Energy habe ich für läppische 35 Cent (!!!) im Supermarkt erstanden. Werd mich definitiv vor der Abfahrt plattenweise damit eindecken. So ein Abi schreibt sich schließlich nicht von alleine ;)

20111227-184112.jpg
Und ob man es glaubt oder nicht, letzendlich konnte ich als Mädchen noch mit der Auswahl des Abendprogramms punkten. Ich schlug “ Arrested Developement “ vor , meine ganz persönliche Lieblingsserie. Nix gegen How I Met your mother und Co. aber der schwarze/verwinkelte/offensichtlich sarkastische Humor von Arrested Developement ist unübertroffen und konkurriert höchstens mit Californication. Zumindest erfreute sich gleich Folge 1 an Lachern von allen Seiten, weswegen sich ohne Unterbrechung alle Probanden bis Folge 8 vor dem Fernseher versammelten. Gefunden habe ich die Sendung mal in einer schlaflosen Nacht, im Spätprogramm von Comedy Central, die meines Wissens, komplett zu Unrecht abgesetzt wurde. Wer sich langsam an Scrubs, TAAHM,HIMYM und dem üblichen Seriengedöns stattgesehen hat (Sorry aber ich fand Charlie Sheen immer nur mittelprächtig), wird in Arrested Developement vielleicht einen neuen Zeitvertreib finden :)

20111227-234641.jpg

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Uncategorized

Weihnachten – es durfte beschert werden :)

Da ich 2011 natürlich unfassbar nett, loyal, hilfsbereit, spendabel, ausgeglichen , volksnah , bodenständig , gemeinwohlorientiert, tierlieb und politisch korrekt war – wurde ich reichlich beschenkt.

20111227-184951.jpg

20111227-185025.jpg
Von der liebsten Sara bekam ich diese tollen Bücher :) ich habe Philipp zum Vorlesen genötigt und wir sind mittlerweile bei Kapitel Numero 4 von Splitterfasernackt angelangt. Das Buch ist echt klasse ( hart, schroff,direkt,ehrlich) und ich bin echt dankbar, da ich ewig kein gutes Buch mehr gelesen habe/n (lassen). Das Kochbuch ist auch ziemlich passend, und nein, an wechselnden Partnern wurde der Titel nicht gemessen – vielleicht aber an meinem Stil, mein Zimmer zu hinterlassen ;) zumindest wenn du das liest Sara, die Gorgonzolanudeln, die koch ich die ;)

20111227-185659.jpg
Besonders berührt, hat mich das Paket von Ramona. Sie hat mir mit soviel Bedacht und Liebe ein Päckchen gepackt – wahrscheinlich das Beste meines Lebens. Neben einer herzzereißender Karte, befand sich unteranderem dieses hübsche Fossil Armband, mit Peace Anhänger darin <3

20111227-190128.jpg

20111227-190121.jpg
Von Philipps Mama bekam ich ein Abschminkpad aus Microfaser. Selten sowas Praktisches bekommen. Wer’s nicht kennt, Microfaser entfernt ohne Seife, nur durch Abwischen sogar wasserfestes Make-up und wirkt wie ein sanftes Peeling. Unfassbar wieviele Pads man spart und wie es einem die Haut dankt. Über die tolle Bodybutter freut sich ihr Sohnemann sicher auch, bei dem leckeren Duft :)

20111227-190754.jpg
Ganz unverhofft, gab es doch tatsächlich ein IPhone 4 von Mama und Papa. Nachdem die beiden mich durchs halbe Wohnzimmer scheuchten, bei der eigens inszenierten Schnitzejagd – lag da doch wirklich ein IPhone – getarnt in einen Parfümkarton :) danke euch sosehr :-*

20111227-191236.jpg
Damit ich nach Weihnachten mal wieder ins Plus aufm Konto komme, gab es diese knuffige Spardose die mitzählt. Wenn alles planmäßig läuft, kann ich mir demnächst endlich den Display vom iPad reparieren lassen. Das Ding läuft ja noch einwandfrei und alles was noch seinen Sinn erfüllt, verschiebt man ja nach ganz hinten und kauft sich lieber glitzernden, überteuerten Ramsch anstatt das man die eigentlich wichtigen Dinge mal generalüberholt …

20111227-192854.jpg

20111227-192900.jpg
Damit ich nicht ganz vom Fleisch falle, gab es noch Leckereien on mass – unteranderem Lebkuchen Herzen OHNE Füllung – Mama kennt mich eben :)

20111227-193343.jpg
Von Philipp gab es ein “ Camera Conection Kit “ für mein IPad bzw. iPhone. Damit krieg ich jetzt auch alle Schnappschüsse meiner Digital- und Spiegelreflex in Netz, ganz ohne zusätzlichen Pc :)

20111227-193751.jpg
Fürs „ohrale Vergnügen“ gab es dazu noch Pi’s neues Akkustik Album “ Hallo Musik „. Ich kann es jetzt schon jedem empfehlen ! Pi unterm Weihnachtsbaum – erstklassig !

20111227-194228.jpg
Wie schon gepostet, gabs vom besten Onkel in spé „Mademoiselle“ von Chanel.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Uncategorized

Weihnachtsparty 23. Dezember Wunderbar

Weihnachten + Wunderbar = Massenauflauf und Sauerstoffarmut im Gemenge

20111227-235229.jpg

Du bist unter 30, Vechteraner oder Student und warst am 23. nicht in der Wunderbar ? Dann bist du entweder ein schlechter Vechteraner, gefühlte 31 oder hast den Tag verpennt. Ich möchte behaupten, so voll war der Laden seit Anfang der Zeitrechnung noch nie. Zurecht ! Der Waldhof glänzte wieder mal mit einer bombastischen Aufmachung. Endlos Länge Stoffbahnen zierten zusammen mit Lichterketten die Decke des Saales und ich muss sagen, ich war doch ein bisschen enttäuscht, bei so einer Location durch mein Kleid aus den Rahmen gefallen zu sein- denn die meisten Besucher kamen eher im “ ScheunefestLook und Einige besaßen noch die Frechheit die Augen zu verdrehen als müsse man sich schämen, geduscht und zurecht gemacht auf einer Feier zu erscheinen.

20111227-200548.jpg
Aber mit Janine an meiner Seite machte mir das nichts aus. Schließlich hatten wir in Sachen Kleiderwahl einen und den gleichen Nenner gefunden und einfach beide das rückenfreie Zarakleid am Leib. So teilten sich wohl die Blicke. ;) Im Grunde, musste man schon Glück und genügend Platz haben, um sich einen adäquaten Blick auf „unser“ Outfit zu verschaffen. Wenn sich ca. 3,5 Menschen einen Quadratmeter Waldhof teilen, kommt es gut und gerne mal vor, dass sich natürlich ganz ohne Absicht und Triebsteuerung, dass sich eine entweder schwitzig klebrige oder eiskalte Hand am freigelegten Rücken niederlässt – vor Erschöpfung wohlgemerkt . Man möchte denjenigen dann natürlich aus reiner Vernunft zur Besinnung klatschen durch gezielte Ohrfeigen, mit Wucht aus dem Handgelenk, in die Gesichtmitte. Jedoch bleiben die vollkommen sauerstoffverarmten, männlichen Besucher meist ohne erlabende Segnung, da sich wie schon erwähnt mehrere potenzielle Köpertemperaturmesser um einen reihen und man kann nur zähneknirschend von Dannen ziehen, in der Hoffnung, sich ausreichend das lechzende Gesicht der „Opfer“ gemerkt zu haben um vielleicht zu späterer Stunde, womöglich unter Einfluss von Alkohol, einen erneuten Versuch des Exorzismuses mithilfe eines relativ hohen Schuhabsatzes zu versuchen. Warum ich nich trinke ? Soviele Schuhe habe selbst ich nicht ;)

20111228-114723.jpg

Tut mir leid, mich wieder mal recht ausgiebig über das “ Grabschertum “ ausgelassen zu haben aber sowas vermag einem echt die Laune zu vermiesen. Trotzalledem war es ein schöner Abend. Dieses Jahr war es einfach zu voll, um all diejenigen zu erblicken, die man lieber übersieht, und konnte sich gezielt herauspicken, mit wem man länger als 2 Minuten Smalltalk halten wollte.

Kurz vor Weihnachten sind alle, irgendwie unbewusst oder unterbewusst, in leichter Weihnachtslaune und endlich hat man ein Gesprächsthema und kann anstatt nur „hallo“ zu hauchen, gleich drauflos umarmen und Besseres als “ hallo, gut, muss ja, danke tschüss, ja dir auch “ fabrizieren. Es scheint, als würden durch all die Gelassenheit doch tatsächlich die Gemüter erheitert. Liegt es wirklich an der besinnlichen Weihnachtszeit oder ist einfach finanziell mehr Alkohol möglich, kurz vor Heiligabend ? Mir egal, selbst ich als militanter Nitchttrinker, ziehe ein positives Resümee . Bis zum nächsten Jahr dann :)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Party, Uncategorized

Warum Weihnachten gar nich so übel ist …

20111219-220339.jpg

Ich muss ehrlich gestehen,
eigentlich bin ich mal so gar nicht in Weihnachtsstimmung. Und eigentlich mag ich die Weihnachtszeit doch so gerne :( doch neben all dem (Schul)stress blieb mir neben ein paar gebrannten Mandeln und meinem heißgeliebten Lindt Adventskalender nicht viel davon. Doch heute schwappte meine Stimmung um. Wir hatten eine kleine „Weihnachtsgrußaktion„, um bisschen Geld in die Abikasse zu spülen und heute bekam ich diesen zuckersüßen Nikolaus mit Widmung von der besten Sitznachbarin wo gibt. Janine hat damit echt ein bisschen Stimmung in meinen verregneten Alltag gebracht :}

20111219-213509.jpg

Ich arbeite übrigens an meinem “ Feeling “ , diese Woche noch, werden mit meinem Liebsten wieder Kekse gebacken, für all diejenigen die ich dieses Jahr besonders lieb gehabt habe :) Ansonsten will ich es endlich mal zum Weihnachtsmarkt schaffen und hoffe Papa schmeißt lamgsam mal den Kamin an. Es gibt nichts romantischeres, als vorm qualmenden Ofen zu hocken und zu warten, dass langsam mal die Folienkartoffeln gar werden.

Ich wünsche allen Lesern im vorraus schon mal ein besinnliches Weihnachtsfest !

Ps: von mir hat sie natürlich auch einen bekommen :3

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Uncategorized

H&M Rauschkauf :)

20111217-231857.jpg
Ganz spontan landete ich gestern mit der besten Schwester in Spé in der Cloppenburger Innenstadt, um ein paar Weihnachtsbesorgungen zu tätigen und war zum ersten mal sichtlich zufrieden mit meiner Ausbeute des H&M Stores. Normalerweise finde ich dort nie etwas, es ist nich der mainstream Ruf oder die teilweise echt klägliche Qualität der Teile. Nein, eigentlich kann ich mit dem Stil der Schweden nix anfangen. Immer diese vollkommen überbemusterten ( gibts das Wort ? ) Teile, Netzstoffe und Samtkleider, die selbst mir noch über die Füße reichen. Die Hosen sind entweder zu kurz in der passenden Größe oder aus der Kinderabteilung zu eng am Po aber der Rest sitzt, abgesehen davon, dass es in Schweden wohl keinen Stretchanteil gibt, sodass die Hosen nach 2 Mal Waschen und 1 mal Trockner so klamm sind, dass ich beim An- und Ausziehen Angst habe, das sie wie Pappe einfach kaputt reißen. Ich nenne dieses Phänomen das “ Tally Weijl Phänomen “ nur rückwärts. Tally packt einfach auf alles Nieten, Strass, Steinchen, Netztstoff, Raffungen und Glitzer – sodass eigentlich ganz nette Sachen durch den Glanz, ihren Glanz paradoxerweise verlieren und einfach billig wirken. Bei H&M hingegen, fehlt mir manchmal ähh ziemlich immer, das gewisse Extra. Als Basic lässt sich da ne Menge verwerten und der Schmuck ist wirklich immer recht ansprechend aber bis auf Gestern, habe ich noch nie ein halbwegs ansprechendes Outfit zusammenstellen können. Vielleicht liegts auch an meiner Inkompetenz. Ich beneide diejenigen, die es schaffen nur aus H&M Klamotten, Outfits zu kreeieren, sodass dieser typische „H&M Touch“ nicht mehr zu sehen ist. Ihr seid scheiße :(

Hier habe ich mal auf die schnelle ein paar der Teile für euch geknipst. Die Bilder sollen keine Outfits darstellen, sondern lediglich die einzelnen Stücke zeigen. Ich habe mich für die erste Show
auf die Kombi “ schwarz, gold, pink “ geeinigt. Um den Rest kümmer ich mich später ;)

ne fette BlingBling Kette :p

20111217-231907.jpg

20111217-231902.jpg
ne Pinke Chino Hose schaut da leider bisschen übertrieben nach Alladin aus ;)

20111217-231912.jpg
meine 2 geliebten Schleifenclutches in Pink und Gold

20111217-231917.jpg
Pinkes Basic Longtop, dass als Kleid fungiert

20111217-231929.jpg

20111217-231923.jpg

Ps: Passt bloß auf beim H&M Sale nicht übergerannt werdet ! Kaum gibts was billiger, strömt die Kundschaft aus allen Ecken heran. Ich wurde tausendmal halb umgestoßen mit meinen ganzen Klamotten aufm Arm und alle paar Minuten hätt ich fast ein paar Kleinkinder totgetrampelt …

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Mode, Uncategorized

Selfmade Foodporn :D

20111217-133341.jpg

Für alle, die bei meinen Muffins nicht auf ihre Kosten kamen, kriegen vielleicht hier ihre visuelle und kulinarische Befriedigung. Wenn ich etwas liebe, dann ist es anrichten von frischen Zutaten bzw. Vorspeiseplatten und Salate vorzubereiten. Wer mich kennt, weiß ja wo ich abeite ( ;) ) und an meinem Arbeitsplatz bin ich ständig am dekorieren, schneiden, zurecht zupfen und herumfriemeln. Privat verfolgt einen das ! Ich kann kaum beim Bäcker vorbei ohne in die Vitrine zu glotzen und bei Subway lass ich mich schon lange nicht mehr blicken, seitdem meine Sandwiches und Baguettes sich allgemeiner Beliebtheit erfreuen. Ich habe mir mal die Mühe gemacht ein paar Fotos zu schießen und herauszukramen. Eine kleine Auswahl seht ihr hier :}

20111216-215740.jpg

20111216-215751.jpg

20111216-215802.jpg

20111216-215812.jpg
20111216-215828.jpg

20111216-220039.jpg

20111218-203003.jpg

Na wer kann knackigem Salat, knusprigen Pizzabrot, Grana Padano, Parmaschinken, Honigmelone, Pinienkernen, Rucola, Mozarella, Feta, selbstgemachten gegrillten Paprikas, selbstgemachter Kräuterbutter, feinstem Buffala Käse und Co. wiederstehen ;) ?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foodcorner, Mein Leben und ich, Uncategorized

Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk :D

20111215-171108.jpg

Habe gestern schon von „Onkel Werner“ mein Weihmachtsgeschenk bekommen. Er hat mir „Mademoiselle“ von Coco Chanel geschenkt und ich freue mich wie Bolle :} es riecht so dermaßen gut und ich muss mich echt zusammenreißen, es nicht schon vor Weihnachten im gesamten Haus zu verteilen.

20111215-171117.jpg
„Im täglichen Gebrauch wirken die vom Parfumeur Jacques Polge sorgfältig ausgewählten Duftkomponenten wie frische Früchte, zarte Blüten und feinen Gewürze dezent und stilvoll, ohne dabei ihren hohen Wiedererkennungswert einbüßen zu müssen. Von Mandarinen, Orangenblüten und Bergamotten geküsst, entführt Coco Mademoiselle seine Trägerin in eine blumige Welt aus Mimose, Jasmin und Ylang-Ylang. Eine sinnliche Umarmung von Patchouli, Vanille, Vetiver und weißem Moschus lässt die Duftkreation ausklingen. “

Na denn man tau ;)

20111215-172920.jpg

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mein Leben und ich, Uncategorized